Zum Inhalt springen

Hyperlipidämien und Atherosklerose-Risiko

Juni 29, 2010

Störungen des Fettstoffwechsels lassen sich rationell durch die gleichzeitige Bestimmung folgender Laborparameter abklären:
  1. Lipidelektrophorese einschl. Cholesterin, Triglyceride HDL, LDL
  2. Apolipoproteine AI, B und E
  3. LP (a) und Homocystein
Die einzelnen Parameter stehen zueinander in Beziehung wie folgt:
Die LDL
  • Transportieren Cholesterin zu den Zellen
  • Wandern in der Beta-Fraktion der Lipidelektrophorese
  • Enthalten APO-B

Die HDL

  • Räumen das Cholesterin aus den Zellen und Gefässen ab
  • Wandern in der Alpha 1-fraktion
  • Enthalten APO-AI
Beurteilung des Artherosklerose-Risikos:
Erhöht durch:
  • Gesamtcholesterin
  • LDL
  • APO-B
  • Lp(a)
  • Homocystein
Erniedrigt Durch:
  • HDL
  • APO-AI
Material: Serum
AMO-E2-Homozytogie:
Erhöhte Assoziation mit Hyper-Lipidämie und Atherosklerose-Risiko. Bitte APO-E anfordern. Material EDTA-Blut
Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: